Harald Stoll

Harald Stoll studierte an der Kunsthochschule in Düsseldorf, bevor er Mitte der 90er Jahre in die Computerbrache wechselte. Im Zentrum seiner beruflichen Arbeit steht seither das Thema „Digitaler Wissenstransfer in Unternehmen“. Seine beruflichen Schwerpunkte reichen von agiler Softwareentwicklung über den Aufbau einer virtuellen Universität bis hin zur Durchführung von BarCamps als offene Konferenzen im Kundenkontakt. 

Für ihn sind asiatische Bewegungsformen ein Weg, über den Körper Selbstwahrnehmung und Achtsamkeit zu schulen und sich mit essenziellen Lebensenergien zu verbinden. Seit sechs Jahren unterrichtet er selbst Qigong.

Harald setzt die Prozessarbeit im Arbeitskontext in Gruppenprozessen ein. Als Qigong-Lehrer und als Coach begleitet er Menschen ressourcenorientiert, fördernd, wertschätzend und stets im Vertrauen darauf, dass kreative Impulse sich immer neu entfalten und ihre Kräfte unerwartet Türen öffnen.

Kontakt: harald.stoll@tt-n.de

HaraldStoll
HaraldStoll