Deutsch | English

 
  Gründer · Team · Hanuman · Kooperation

Hanuman

In einem Seminar in Zürich im Jahre 2005 luden uns Amy und Arnold Mindell – unsere Lehrer in Prozessarbeit – in einer Übung ein, einen Verbündeten für unsere gemeinsame Arbeit zu finden. Jeder von uns arbeitete alleine, bevor wir uns gegenseitig unseren Fund präsentierten. Zu unserer Verblüffung hatten wir unabhängig voneinander beide die göttliche Affenfigur entdeckt, der wir in unserem bisherigen Leben noch keine bewusste Aufmerksamkeit geschenkt hatten.

Wir wählten Hanuman zum Namensgeber für unser Institut. In der indischen Mythologie ist er ein göttlicher Affenmensch, der Sohn des Windgottes Vayu. Das Ramayana erzählt seine Geschichte. Er symbolisiert Mut, Stärke und Hingabe und ist ein legendärer Brückenbauer. Hanuman ist bekannt für seine außergewöhnliche Fähigkeit, Menschen zu inspirieren, dass sie sich mit den Herausforderungen des Lebens konfrontieren. Mit seinen besonderen Gaben unterstützt er sie dabei, diese Feuerproben zu bestehen. Hanuman lehrt die Menschen, welche unendliche Kraft in ihnen selbst steckt, hilft ihnen, diese (wieder) zu entdecken und sich mit ihr zu verbinden.

In „H(an)uman“ versteckt sich auch das Wort „Human“. Das bringt unsere Philosophie auf den Punkt: Wir vermitteln mit Prozessarbeit ein ganzheitliches Menschenbild. Nicht eine Methode oder ein Ziel leitet uns in der Arbeit, sondern die Haltung, dass alles, was ein Mensch braucht und wonach er sich sehnt, in ihm selbst verborgen liegt. Wir schaffen mit Ihnen den Raum, in dem Sie ihre eigenen Ressourcen erkennen und für sich nutzbar machen können. Hanuman unterstützt unsere Arbeit: prozessorientiert – essenziell – humorvoll!

 

Hanuman Gruender im Baum