Deutsch |

 
  N-Prozess · Prozessarbeit · N-Prozess-Moderation · Systeme · Ziel- oder prozessorientiert? · Improvisationstheater · Physik · Biografik · Literatur

Literatur

Joachim Bauer: Warum ich fühle, was du fühlst. Intuitive Kommunikation und das Geheimnis der Spiegelneurone, Hoffmann und Campe (Hamburg) 2005, S. 192.

Der Autor berichtet über die neuesten Entdeckungen der Neurowissenschaften – die Spiegelneurone – und über die Erkenntnisse, die sich daraus ergeben – für Erziehung und Lernen, die Liebe, die tägliche Kommunikation.

David Bohm: Der Dialog, Das offene Gespräch am Ende der Diskussionen, Klett-Cotta (Stuttgart) 1998, 175 S.

Interessante Parallelentwicklung und Vorstufe zu Mindells "Gruppenprozessen" und der Idee der "tiefen Demokratie" von dem Querdenker unter den Quantenphysikern. Rationalistischer als die Prozessarbeit.

Jürgen Brinkmann und Alfred Messmann: Allergie im Quantensprung - Was Allergien mit dem 'Traum der träumenden Zelle' zu tun haben. ecomed (Landsberg) 1999, 142 S.

Anwendung der Ideen der Prozessarbeit auf die biochemischen Prozesse unseres Immunsystems als einen sehr tiefreichenden Traum mit Perspektiven zu einem neuen Zugang zur Heilung.

Thomas Diener: Essenz der Arbeit. Die Alchemie der Berufsnavigation, Arbor Verlag (Freiamt) 2006, 120 S.

Inspiriert von der Alchemie entwirft der Autor einen Pfad, auf dem die Leserin Anregungen finden kann, eine sinnhafte, erfüllende Tätigkeit zu erkennen, zu ergreifen und umzusetzen. Berufsnavigation ist geeignet für Coaches, Trainer und Begleiter von Menschen, die sich in beruflichen Umbruchsphasen befinden, wie auch für Menschen, die sich in ihrer Arbeit gänzlich neu orientieren wollen.

Gehirn und Geist, Magazin für Psychologie und Hirnforschung, Spektrum der Wissenschaft, Heidelberg.

Hervorragendes Magazin zum Thema. Schon in der Ausgabe Nr.1, 2003 mindestens vier spannende Artikel zum Thema: Doppelsignale (im Zusammenhang mit Lügen), Rang (Ausbildung von Hierarchischen Systemen), Trance und Träumen, neuronale Spuren traumatischer Kindheitserlebnisse.

Joseph Goodbread: Dream Body Toolkit, Law Book Co of Australasia 1987, 240 S.

Hier wird ein Grundlagenbuch für prozessorientierte Traumkörperarbeit vom Pionier der Prozessarbeit vorgelegt. Die Methoden sind klar dargestellt und Fallbeispiele verhelfen zu Anschaulichkeit. Für Therapeutinnen und Prozessarbeiter geeignet.

Joseph Goodbread: Befriending Conflict - How to make conflict safer, more productive, and more fun. Process Oriented Psychology Publications 2010, 215 S.

In gut verständlichem Englisch beschreibt Goodbread in seinem vierten Buch Konfliktarbeit. Durch zahlreiche Beispiele veranschaulicht beschreibt er mögliche Schritte im Umgang mit Konflikten. Er schlägt vor die ihnen innenwohnende Dynamik zu nutzen, durch die Bearbeitung Beziehungen zu vertiefen und neue Wege neben Eskalation und Flucht zu entdecken.

Joseph Goodbread: Radical Intercourse. How Dreams unite us in Love, Conflict and other Inevitable Relationships, Lao Tse Press (Portland) 1997, 180 S.

Der Altmeiser der Prozessarbeit zeigt hier, wie wir uns trotz unserem Wunsch nach harmonischen Beziehungen immer wieder in den „falschen“ Menschen verlieben, uns in Konflikte manövrieren und verbotene Fantasien hegen. Goodbread zeigt, dass diese Situationen nicht nur durch unser vordergründig zugängliches Bewusstsein gesteuert sind, sondern genauso durch das schwer einschätzbare Land der Träume und Mythen geprägt ist. Uns zu zeigen, wie wir in diesen Erfahrungen wertvolle und kraftvolle Verbündete erkennen können, ist die Stärke dieses Buches.

Keith Johnstone: Improvisation und Theater, Alexander Verlag (Berlin) 2000 (4), 363 S.

Köstliche Kopfkissenlektüre des Altmeisters des Theatersports für alle, die an den kleinen und großen Gefährdungen des Menschlich-Seins und an kreativer Inspiration interessiert sind. Über Lernen und Lehren, Rang, Erzählen, Masken und Trance.

Keith Johnstone: Theaterspiele, Spontaneität, Improvisation und Theatersport, Alexander Verlag (Berlin) 1998, 565 S.

Arbeitsbuch und Spielesammlung mit detaillierten Spielanweisungen und Keith's persönlicher Einschätzung.

Dawn Menken: Speak Out! - Talking About Love, Sex and Eternity. New Falcon Publications 2001, 192 S.

Welche Spuren die Marginalisierung der eigenen sexuellen Identität und Bedürfnisse in einer Biographie hinterlassen kann, steht im Mittelpunkt dieses Buches. Offen spricht Menken dabei konkret über Sexualität, Homophobie und Geschlechterrollen. In englischer Sprache beschreibt sie, wie wir uns selbst und unser Gegenüber besser verstehen können und wie ein Zugang zu größerer Diversität uns bei unserer persönlichen Weiterentwicklung unterstützten kann.

Amy Mindell: Metaskills, Die Weisheit der Gefühle. Metafähigkeiten – die spirituelle Kunst der Therapie, Via Nova (Petersberg) 1998, 188 S. [Original: The Spiritual Art of Therapie, New Falcon Publications 1994]

Aus 18 Jahren Erfahrung mit Therapie und Supervision schreibt Amy Mindell über die zentrale Frage der Haltung in der Prozessarbeit - von Liebe, Demut und innerer Führung.

Arnold Mindell: Traumkörper in Beziehungen, Prozeßorientierte Psychologie in Praxis und Theorie, Sphinx (Basel) 1994, 179 S.

Übersichtliches Praxisbuch mit Beispielen und einer relativ systematischen Zusammenstellung der Methoden in der Beziehungs- und Familientherapie, Glossar. Guter Einstieg. Auf Deutsch leider vergriffen, Engl. Original (The dreambody in relationships, Penguin, 1987) erhältlich.

Arnold Mindell: Die Schatten der Stadt: Prozeßorientierte Therapie in Aktion. Junfermann (Paderborn) 1989.

Prozessorientierte Sozialarbeit und Therapie: Arbeit mit Drogen, Prostitution, Kriminalität, Psychiatrie in der Praxis.

Arnold Mindell: Den Pfad des Herzens gehen - Traumkörperarbeit. Schamanische Praktiken und moderne Psychologie, ViaNova (Petersberg) 1996, 252 S. [Original: The Shaman's body. Harper (San Francisco) 1993]

Ein weiter Blick über die Landschaft der Lebensentfaltung im Spiegel von Castaneda's Schamanismus und spiritueller Perspektiven. Mit Übungen und Glossar.

Arnold Mindell: Mitten im Feuer, Gruppenkonflikte kreativ nutzen, Hugendubel (München) 1997, 296 S. [Original: Sitting in the fire. Lao Tse Press (Portland) 1995]

Methoden und Beispiele aus der Gruppendynamik und der Krisenarbeit in Großgruppen (worldwork), ausführlichere Beispiele und Gedanken zu Rang und Führungsstilen. Auf Deutsch leider vergriffen, Engl. Original (Sitting in the fire, Lao Tse Press, 1995) erhältlich.

Arnold Mindell: Der Weg durch den Sturm: Weltarbeit im Konfliktfeld der Zeitgeister, Via Nova (Petersberg) 1997, 244 S. [Original: The leader as martial artist. An Introduction to Deep Democracy. Harper (San Francisco)]

Arbeit mit Organisationen, kollektiven Krisen und gesellschaftlichen Spannungsfeldern. Gruppenprozesse, Feldtheorie, Metaskills und Utopie. Recht systematisches Buch als Einstieg in die ProzessModeration. Mit Übungen und Glossar.

Amy Mindell: Koma, Ein Weg der Liebe. Ratgeber für Familie, Freunde, Helfer, Via Nova (Petersberg) 2000, 347 S. [Original: Coma, a healing yourney, Lao Tse Press]

Das Buch beschreibt mit vielen Illustrationen wie prozessorientierte Arbeit mit Komapatienten aussehen kann. Ausführlich und mit vielen Übungen zeigt Amy Mindell wie sich Anghörige und Helfer auf die Arbeit vorbereiten können und welche Signale und Sinne man in die besondere Art der Kommunikation einbeziehen kann.

Arnold Mindell: Der verborgene Code des Bewusstseins. Der Quantengeist in der Naturwissenschaft und Psychologie. Via Nova (Petersberg) 2010 [Original: Quantum Mind: The Edge Between Physics and Psychology, Lao Tse Press (Portland) 2000, 629 S.]

Das Buch umfasst 25 Jahre Auseinandersetzung des Physikers Mindell mit dem Prozessarbeiter. Die Psychologie wird neben Physik und Mathematik als dritte und vielleicht tiefste Ebene entworfen, auf der sich die Prinzipien des Lebens widerspiegeln. Große Abenteuerreise für alle, die sich von modernem Denken herausgefordert fühlen, auch und gerade für Nichtwissenschaftler. Mit vielen Übungen und Abbildungen, psychologischen und physikalischen Ausführungen.
Deutsche Übersetzung erscheint 2009. Kann direkt bei uns bestellt werden!

Arnold Mindell: 24 Stunden luzid träumen, Techniken, um den nichtdualistischen, träumenden Hintergrund der Alltagsrealität wahrzunehmen. Via Nova 2002, 270 S. [Original: Dreaming While Awake. Techniques for 24-hour lucid dreaming. Hamton Roads Publishing]

Im Alltagsbewusstsein die Türen zur Traumwelt öffnen - Wege in die Tiefe unseres Bewusstseins, Heilung und spirituelle Perspektiven. Ein zum eigenen Forschen inspirierendes Arbeitsbuch mit vielen Übungen und Abbildungen.

Arnold Mindell: Die Verbindung mit dem Urgrund des Seins. Via Nova 2010, 283 S. [Original: Process Mind - A User's Guide to Connecting with the Mind of God. Quest Books (Wheaton)]

Der Schwerpunkt des Buches liegt auf der Vorstellung der Prozessgeiste-Idee. Anhand von Beispielen aus dem privaten und professionellen Kontext sowie Übungen, erläutert Mindell sein Konzept sowie Verschränkungen mit den Ideen von Signaturfeld, Vektorübungen und dem Feldbegriff.

Arnold Mindell: The Deep Democracy of Open Forums. Hampton Roads Publishing (Charlottesville) 201 S.

Der Fokus diese Buches zu Organisationsentwicklung und Gruppendynamik liegt auf der Praxis: Prozessorientierte Open-Forum-Methoden beinhalten innere und äußere Aufmerksamkeitsarbeit, die Mindell mit konkreten Übungsanleitungen vermittelt. Dadurch lassen sich Transformationen mit weniger Stress und viel kreativer erleben und gestalten.

Arnold Mindell: Seine Träume deuten lernen - Träume mithilfe erweiterter Bewusstseinszustände verstehen. Via Nova 2003, 200 S. [Original: The Dreammaker's Apprentice. Using Heightened States of Consciousness to Interpret Dreams. Hampton Roads Publishing]

Tiefere Arbeit mit Träumen, bei sich selbst, gemeinsam mit anderen (co-kreatives Träumen), Flirts und Träumen im Alltag. Ein zum eigenen Forschen inspirierendes Arbeitsbuch mit vielen Übungen und Abbildungen.

Arnold Mindell: Quantengeist und Heilung – Auf seine Körpersymptome hören und darauf antworten. Via Nova 2006, 292 S. [Original: The Quantum Mind and Healing. How to Listen and Respond to Your Body's Symptoms. Hampton Roads Publishing (Charlottesville)]

Mit den Erkenntnissen aus der Quantenphysik entfaltet Mindell ein neues Verständnis von Heilung. Das Buch geht weit über die Theorie hinaus und stellt einfache Techniken, Übungsanleitungen und präzise Erklärungen wesentlicher Konzepte zur Verfügung.

Arnold Mindell: Earth-Based Psychology. Path Awareness. From the Teachings of Don Juan, Richard Feynman and Lao Tse. Lao Tse Press (Portland) 2007, 292 S.

In diesem Buch verbindet Mindell sein Wissen über Schamanismus, Physik und Taoismus und kreiert damit eine neue Aufmerksamkeit für „erdverbundenes Bewusstsein“. Er entwickelt Methoden und beschreibt Übungen für Innere Arbeit, Beziehungs- und Konfliktarbeit und gesellschaftspolitische Fragen, mit denen der Leser und die Leserin die eigene Ausrichtung erfahren und bewusster gehen kann.

Amy und Arnold Mindell: Das Pferd rückwärts reiten, Prozeßarbeit in Theorie und Praxis, ViaNova (Petersberg) 1997, 240 S. [Original: Riding the Horse backwards. Process Work in Theory and Practice. Lao Tse Press 2001]

Philosophie, Schamanismus, Kunst und die Paradoxien in der Prozessarbeit, für die eigene Entwicklung und die Anwendungen als Therapeut.

Gary Reiss: The Dance of Sex. Changing Worlds Publications, Eugene/Oregon2013, 297 S.

In vierzehn Kapiteln beschreibt der Prozessarbeiter Reiss seine Arbeit mit dem Thema Sexualität in Einzelcoaching und Paartherapie. Er zeigt auf wie eng die beiden Themen Persönliches Wachstum und Intimität/Sexualität in Beziehungen miteinander verwoben sind. Mit dem Aufzeigen von feministischen und spirituellen Perspektiven, gibt Reiss einen guten Überblick über das Thema und mit einer Vielzahl an Übungen lädt er zur persönlichen Arbeit an der eigenen Sexualität ein. Das Buch ist in englischer Sprache.

Gary Reiss: Families that Dream Together. Changing Worlds Publications, Eugene/Oregon2013, 190 S.

In englischer Sprache stellt Reiss die Grundlagen prozessorientierter Familientherapie vor und gibt in den insgesamt 11 Kapiteln einen Ausblick in spezifischere Themen. Durch Praxisbeispiele gut nachvollziehbar beschreibt er Wege der Konfliktklärung, dem Umgang mit Trennung und Abschied, der Entdeckung einer gemeinsamen Essenz und der Heilung von Traumata im Familiensystem. Das Buch beinhaltet zudem eine Reihe von Übungen, welche auch von einzelnen Familienmitgliedern gemacht werden können. 

Oliver Sacks: Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte. Reinbek 1987, rororo 18780 (oder 33121).

Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legt. Fallbeispiele der extremsten Sonderbarkeiten menschlichen Bewusstseins aus der neurologischen Praxis, sprachlich vorzüglich, schockierend und sehr, sehr nachdenklich stimmend. Verändert das Selbstbild und wirft die Frage nach der Zerbrechlichkeit unserer scheinbar von uns so unabhängigen „Realität“ auf.

Elke Schlehuber & Rainer Molzahn: Die heiligen Kühe und die Wölfe des Wandels. Warum wir ohne kulturelle Kompetenz nicht mit Veränderungen klarkommen, Gabal Verlag (Offenbach) 2007, 418 S.

Mit diesem Buch kommt der Leser seiner eigenen kulturellen Betriebsblindheit auf die Schliche und lernt Instrumente kennen, um den kulturellen Wandel einer Organisation professionell herbeizuführen. Ein spannendes Buch zum Thema Wandel, das für Wirtschaft, Gesellschaft und Politik gleichermaßen relevant ist.

Ricardo Semler: Das Semco System. Management ohne Manager. Das neue revolutionäre Führungsmodell, Wilhelm Heyne Verlag (München) 1993, 383 S.

Partizipation statt Hierarchie, Vertrauen statt Kontrolle und Mitbestimmung statt autoritärer Führung. Semler zeigt praxisnah, wie schier undenkbar Illusionäres umsetzbar ist. Vergriffen, aber antiquarisch im Internet meist erhältlich.

Fred Alan Wolf: Die Physik der Träume, Von den Traumpfaden der Aborigines bis ins Herz der Materie, dtv (München) 1997, 470 S.

Der Physiker F.A.Wolf entwirft ein Mosaik aus vielen Facetten, welche die moderne Physik zu den verschiedenen Phänomenen des Traumes beisteuern kann. Eine Art Ergänzung zum "Quantum Mind" für Leser mit stärkerem naturwissenschaftlichem Bezug.

Literatur